Image

Die Stadt Porta Westfalica sucht für das Forderungsmanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Sachbearbeiter*in (m/w/d)

Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für 1 Jahr. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (39 Stunden wöchentlich). Geringfügige Stundenabweichungen (max. 35 Stunden/Woche) können im Auswahlverfahren geprüft werden.

Wesentliche Aufgaben:
Veranlagung (abschließende Bearbeitung und Buchung im Veranlagungsprogramm) von:

  • Grundsteuer A und B im Zusammenhang mit der anstehenden Grundsteuerreform
  • Gewässerunterhaltungsgebühr


Voraussetzungen:

  • Ausbildung (3-jährig) zum*zur Verwaltungsfachangestellten oder des Verwaltungslehrgangs I (beides vorzugsweise) oder Steuerfachangestellte*r oder Rechtsanwalts- oder Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte*r oder tariflich Beschäftigte*r, die*der nachweislich in den letzten 5 Jahren auf einer Sachbearbeitungsstelle bei einer öffentlichen Verwaltung tätig war
  • Team- und Konfliktfähigkeit
  • Sicheres und freundliches Auftreten
  • Bereitschaft zur Fortbildung zum Erwerb der erforderlichen Fachkenntnisse
  • gründliche PC-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook)
  • die Einarbeitung in die Finanzsoftware wird erwartet
  • sehr gute Deutschkenntnisse (mind. C 1)

      Wir bieten:

      • Vergütung nach den tariflichen Vorschriften - TVöD - bis Entgeltgruppe 6
      • flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse
      • Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
      • Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
      • Jahressonderzahlung
      • Leistungsorientierte Bezahlung (LOB)
      • Vermögenswirksame Leistungen
      • Betriebliche Altersvorsorge (VBL)

      Allgemeine Hinweise:

      Die Stelle ist für alle Geschlechter gleichermaßen geeignet. Die Stadt Porta Westfalica fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung